Carlsfeld im Zeichen des Bandoneons

Festival erlebt in dieser Woche die 25. Auflage

Carlsfeld/Klingenthal.

Im Geburtsort des legendären Bandoneon versammeln sich diese Woche wieder international hochkarätige Musiker. Die 25. Auflage des Bandoneon-Festivals lädt bereits morgen alle Tanzfreudigen zum Tangoball. Im Bürgerhaus "Grüner Baum" spielt ab 20 Uhr die argentinische Gruppe "Sueno de Bandoneon" gemeinsam mit dem Dresdener "Tango Carambolage Oktet" und Künstlern aus Ecuador auf.

Die Argentinier sind an allen vier Konzerttagen live zu erleben. So am Freitag ab 18 Uhr in der Trinitatiskirche, wo sich außerdem Orchester aus Halle und Carlsfeld mit dem Geraer Solisten Joachim Rotha ein musikalisches Stelldichein geben. Am Samstag musizieren ab 17 Uhr im Bürgerhaus das Orchester aus Coburg, die Konzertinafreunde Hundshübel sowie Katrin Eckstein mit Teilnehmern eines Bandoneon-Workshops. Solistisch brilliert Klaus Gutjahr (Berlin).

Frühschoppen und Festivalausklang am Sonntag beginnen 10 Uhr an gleicher Stelle. Dort steht die Carlsfelder Kinder- und Jugendgruppe "Las Vitas de Bandoneon" zusammen mit Orchestern aus Hamburg und Dresden sowie letztmals "Sueno de Bandoneon" auf der Bühne.

Der argentinische Botschafter Edgardo Malaroda hatte kürzlich neben Klingenthal auch Carlsfeld einen Besuch abgestattet und die Carlsfelder Kinder- und Jugendgruppe für 2019 in die argentinische Borschaft in Berlin eingeladen. Wenn Anfang November der Bürgermeister von San Jorge, das eine Städtefreundschaft mit Klingenthal unterhält, das Vogtland besucht, dürfte auch in Besuch in Carlsfeld mit auf dem Programm stehen. (tm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...