Chorprojekt bringt deutsche und tschechische Kinder zusammen

In Klingenthal wird grenzüberschreitend das Gefühl für Musik vermittelt. Und ganz nebenbei Sprachunterricht gemacht.

Klingenthal.

"Singen macht Spaß, es ist ein natürliches Bedürfnis und tut der Seele gut", sagt Yvonne Deglau. Die Mitarbeiterin der Musikschule Klingenthal hat vergangenes Jahr gemeinsam mit der tschechischen Musiklehrerin Zlatka Sellinger aus Graslitz/Kraslice ein Chorprojekt ins Leben gerufen, das Kindern die Freude am Singen vermitteln soll.

"Ein Chor für euch", nennt sich das grenzüberschreitende Vorhaben, bei dem zwölf Mädchen aus Klingenthal und 25 Kinder im Alter zwischen fünf und zehn Jahren aus der tschechischen Nachbarstadt teilnehmen. "Im Mittelpunkt stehen bei uns Kinderlieder mit einfachen deutschen und tschechischen Texten. Damit wollen wir gegenseitig unsere Sprachen besser kennenlernen und die Stimme sowie das Gefühl für Musik weiterentwickeln", erklärt Yvonne Deglau die Besonderheit. Laut ihr geht es auch um kultiviertes Singen. "Oft schreien die Kinder in diesem Alter mehr oder weniger beim Singen. Mittlerweile können aber viele bei uns die Töne halten. Die Kinder haben sich durch die Gesangsstunden in letzter Zeit so gut entwickelt, dass sie wirklich wie ein richtiger Kinderchor klingen."


Sein Können hat der Chor schon mehrmals unter Beweis gestellt. In den vergangenen Wochen gab es unter anderem Auftritte zum Stadtfest in Klingenthal, in Kraslice wurde bei einer Frauentagsfeier gesungen sowie im April bei "Cinema in Concert" in der Markneukirchner Musikhalle. Der erste Auftritt war in der Adventszeit beim Anschieben der Pyramide in Klingenthal. Solche Auftritte soll es in Zukunft öfters geben, und das dann auch mit einheitlicher Kleidung. Dazu hat sich der Chor von der Klingenthaler Werbedesignerin Andrea Zettl ein T-Shirt gestalten lassen. Dieses zieren neben dem Schriftzug "tirili - Deutsch-tschechischer Kinderchor Kraslice-Klingenthal" viele bunte Noten.

Isabell Hüller ist die älteste im Chor. Die Zehnjährige ist seit der Gründung dabei und begeistert von dem, was Deglau und Sellinger bei den Proben vermitteln. "Es ist toll, dass wir hier verschiedene Lieder kennenlernen und viel ausprobieren können. Die tschechischen Wörter klingen zwar lustig, aber durch die Lehrerin lernen wir diese Sprache gleichzeitig etwas kennen. Je öfters wir diese Lieder singen, umso besser wird die Aussprache und das Singen." Wie Isabell sagt, ist Singen ihre große Leidenschaft. Zusätzlich ist sie noch in dem Chor an ihrer Schule aktiv und hat auch bei Zlatka Sellinger Einzelunterricht. Ihr Vorbild ist die Schweizer Schlagersängerin Beatrice Egli, deren Lieder sie zu Hause oft zum Besten gibt. "Ich würde gern so wie sie Sängerin werden. Deshalb will ich in so vielen Chören wie möglich dabei sein."

Der Chor trifft sich in der Schulzeit dienstags, 16 Uhr in der Musikschule am Amtsberg. Anmeldungen sind in der Stadtverwaltung Klingenthal möglich, Telefon 037467 64832.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...