Chursachsen feiern Beethoven

Vor 250 Jahren wurde der Großkomponist in Bonn getauft. Der Bad Elsteraner Kulturveranstalter gratuliert per Video mit einem Live-Mitschnitt eines Klavierkonzerts des Meisters.

Bad Elster.

Wäre 2020 ein erwartbares und kein Coronajahr, würde am morgigen Freitag der Düsseldorfer Pianist Tobias Koch in Bad Elster Ludwig van Beethoven zu dessen 250. Geburtstag feiern. Doch pandemiebedingt ist das König-Albert-Theater bis Ende Februar dicht, kein Symphoniekonzert möglich. Aber auf den international renommierten Solisten am Hammerflügel müssen Zuhörer nicht verzichten. Die Chursächsische Veranstaltungsgesellschaft (CVG) gratuliert Beethoven am heutigen Donnerstag mit dem kompletten Livemitschnitt des Konzerts für Klavier und Orchester in c-Moll. Das spielte Koch am 26. März 2017 im Elsteraner Theater.

Präsentiert wird das Klavierkonzert ab 19.30 Uhr auf dem Youtube-Kanal der CVG, der unter dem Stichwort Chursaechsische auf der Adresse www.youtube.com zu finden ist und derzeit 50 Videos bereithält. Die Aufzeichnung ist dabei Teil der Video-Reihe "Von Haus zu Haus - Musik für Sie!", mit der die CVG auch in Zeiten ohne Live-Musikerlebnis die Kultur hochhalten will. Gespielt hat Koch (52) das Konzert in Bad Elster im Veranstaltungszyklus der 13. Chursächsischen Mozartwochen, aufgeführt im Symphoniekonzert mit Orchester auf historischen Instrumenten unter der Leitung von Generalmusikdirektor Florian Merz. Der Tag der Ausstrahlung am heutigen Donnerstag ist bewusst gewählt: Der 17. Dezember ist der Beethoventag - an diesem Tag wurde der Sohn einer musikalischen Familie in Bonn im damaligen Kurfürstentum Kurköln getauft.

Das von Tobias Koch gespielte Klavierkonzert ist das dritte Beethovens; es entstand in den Jahren 1800 bis 1803. Es ist das einzige Klavierkonzert des Komponisten in der Tonart Moll und wurde am 8. April 1803 mit Beethoven in Wien aufgeführt. Das Werk mit den Satzbezeichnungen Allegro con brio, Largo und Allegro widmete Beethoven dem Hohenzollernprinz Louis Ferdinand von Preußen. Als erstes von Beethovens insgesamt sieben Klavierkonzerten trägt es sinfonische Merkmale und gilt daher zudem als ein Schlüsselwerk für den Übergang der Aufführung von Klaviermusiken vom Salon zum Konzertsaal.

250 Jahre Ludwig van Beethoven sind in der "Freien Presse" ausführlich Gegenstand der Betrachtung.

www.freiepresse.de/youtube-

chursaechsische

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.