Eisenbahn-Haltepunkt Zwota-Zechenbach besteht 110 Jahre

Am 1. Mai des Jahres 1909 hielten am Haltepunkt Zwota-Zechenbach (Foto) die ersten Züge. Die Bahnstation ist damit seit 110 Jahren in Betrieb. Das Aussehen hat sich allerdings sehr verändert. Nach dem Abriss des Stations- gebäudes ist die jetzige Unterstellmöglichkeit errichtet worden. Bereits zuvor waren das hölzerne Toilettenhäuschen und der als Lagerraum genutzte ehemalige Güterwagen abgebaut worden. Bei der Einweihung des Haltepunktes war das Gebäude im Hintergrund noch eine Gaststätte mit dem Namen Jägerheim. Wenige Monate vor Zwota-Zechenbach hatte übrigens das Nachbardorf Gunzen einen Haltepunkt erhalten, damals eine Station an der wichtigen Linie Chemnitz-Aue-Adorf. Ehe im oberen Vogtland weitere Haltepunkt der Bahn eingerichtet wurden, mussten fast 90 Jahre vergehen. Seit 1998 halten die Züge der Vogtlandbahn auch am Flößerplatz in Muldenberg, der ab Oktober dieses Jahres zudem Anbindung an das Busnetz erhalten soll. Seit 2000 verfügt auch der Ifa-Ferienpark in Schöneck über eine Bahnstation. (tmFoto: Thorald Meisel)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...