Eisige Nächte im Vogtland bieten Hobbyfotografen tolle Motive

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Solch malerische Sonnenaufgänge, wie man sie hier am Sonntag vom Wirtsberg bei Landwüst aus beobachten konnte, dürften erst einmal Geschichte sein. Das Wetter im Vogtland ändert sich in den nächsten Tagen, die eiskalten Nächte sind vorerst vorbei. Am Montagfrüh hatte die Wetterstation in Morgenröthe-Rautenkranz für 6 Uhr noch einmal minus 20,4 Grad gemeldet. Am Kurpark Bad Brambach waren es zu gleichen Zeit minus 18,6 Grad, in Bad Elster minus 16 Grad und in Erlbach minus 11 Grad. Die Station Reichenbach meldete minus 17 Grad. Die bislang kälteste Nacht des Winters war die zu Sonntag gewesen, als im Morgenröthe-Rautenkranz minus 24,1 Grad gemessen wurden. Das war der zweittiefste Wert für den Februar seit dem Jahr 2007. Spitzenreiter ist der Februar 2012. Damals wurden in Morgenröthe-Rautenkranz minus 29,4 Grad registriert, im Januar 2009 waren es minus 26,3 Grad. (tm)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.