Endlich Schwamme im Oberland

Der Regen der vergangenen Tage hat die bei vielen Vogtländern beliebten Schwamme sprichwörtlich wie Pilze aus dem Boden schießen lassen. Die Pilzberaterinnen Sandra Heymann (links) aus Morgenröthe-Rautenkranz und Sandra Gruner aus Falkenstein hatten da angesichts ihrer Ausstellung am Wochenende in Zwota gut lachen. Allerdings trifft diese Einschätzung nur auf das obere Vogtland zu. In den niederen Lagen sei es immer noch viel zu trocken, so die Einschätzung der Pilzexperten. In Zwota konnten sie den Besuchern 165 Arten präsentieren: Von Apfeltäubling bis zur Ziegenlippe wurde dank kollektiver Sammelaktionen vieles gefunden und in der ehemaligen Schule am Hammerplatz gezeigt. Darunter natürlich alle Klassiker wie Steinpilze, Pfifferlinge, Birkenpilze, Maronen, Rotkappen und Schusterpilze, die wohl jedem Pilzfreund das Herz aufgehen lassen. (eso)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...