Eurofighter klar zu sehen

Ein Kampfflugzeug der Bundeswehr ist am Dienstag im oberen Vogtland mit bloßem Auge zu sehen gewesen.

Oberwürschnitz.

Der Überflug eines Kampfflugzeugs der Bundeswehr beschäftigt Leser im oberen Vogtland. Sie teilten mit, am Dienstag bei Oberwürschnitz vom Boden aus mit bloßem Auge einen Eurofighter ausmachen zu können - erkennbar an charakteristischen kleinen Zusatzflügeln. Weil das Flugzeug so gut zu sehen war, wollten

Leser wissen, wie tief der Eurofighter flog - und wie sich die Flughöhe mit Blick auf die derzeit in dem Gebiet stattfindenden Waldkalkungen verhält. Das Luftfahrtamt der Bundeswehr meldete sich am Dienstagnachmittag mit der Auswertung der Radardaten. Der Eurofighter "flog im Rahmen des Routinebetriebs gegen 11 Uhr nördlich von Oberwürschnitz. Dabei betrug die Flughöhe zirka 2756 Fuß über Grund (etwa 840 Meter) bei einer Geschwindigkeit von zirka 562 km/h", erklärte ein Sprecher. "Nach den uns vorliegenden Unterlagen erfolgte der Einsatz unter Beachtung der flugbetrieblichen Bestimmungen". (hagr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.