Farbenfrohes Spektakel gibt Tradition Impuls

Ein Jahr hat das legendäre Auerbacher Weihnachtsmännertreffen pausiert. Jetzt ist es mit neuem Gesicht zurück: Statt der Rotkittel-Prozession setzten Organisatoren und Teilnehmer zur 25. Ausgabe auf die Erzählkraft von Bildern unter anderem mit Märchenfiguren (Fotos oben und unten links). 14 Bilder strebten am Samstag durch die dicht bevölkerte Innenstadt. Dahinter steckten Vereine, Organisationen, Einrichtungen, Firmen und Privatpersonen aus Auerbach und Umgebung. Der Preis für die pfiffigste Idee ging an den örtlichen Fliegerklub (Foto unten rechts). Als "umwerfenden Erfolg" wertete Matthias Richter vom Gewerbeverein die neue Idee. Nach 24 Jahren sollte Schluss sein mit dem alten Konzept, sagte Richter. "Wir haben die einjährige Pause dann auch gebraucht, um etwas Neues zu machen." (dien)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...