Filmvorführung - Krieg: Doku-Drama läuft in Oelsnitz

Oelsnitz.

Der Förderverein Schloss Voigtsberg lädt am morgigen Mittwoch zur Aufführung des Doku-Dramas "Verloren in Klessin", das Filmemacher und Vereinsmitglied Heintje Peter gedreht hat, ein. Der Film ist ab 19 Uhr in der Vogtlandsporthalle Oelsnitz zu sehen. Karten gibt es vorab für 5 Euro in der Oelsnitzer Kultur- und Tourismusinformation im Zoephelschen Haus, Grabenstraße 31. Mitglieder des Fördervereins haben freien Eintritt. "Verloren in Klessin" handelt am Ende des Zweiten Weltkrieges von einem brandenburgischen Dorf, in dem bereits geschlagene Truppen der Wehrmacht, verstärkt durch Volkssturm, den Vormarsch der Roten Armee aufhalten sollten. Peter hat bereits 2017 die Kriegserlebnisse des Treueners Hellmut Böttcher verfilmt und dafür international Preise geholt. (hagr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...