Förderverein präsentiert Geschichte

Nächster Fahrtag zum Bahnhofsfest am 23. Juni

Schönheide-Süd.

Unter dem Titel "Von Traglastern, Großfenstrigen und Packmeistern" hat der Förderverein Historische Westsächsische Eisenbahnen (FHWE) eine neue Publikation vorgelegt, die sich mit dem Einsatz von Reisezugwagen auf der Schmalspurbahn Wilkau-Haßlau - Carlsfeld beschäftigt. Der Verein konnte dazu den Dresdner Wagenexperten André Marks als Hauptautor gewinnen. Im Hauptteil der Publikation werden die Wagenarten Sitzwagen (landläufig "Personen- wagen"), Gepäckwagen und Bahndienstwagen der Reisezugbauart behandelt. Erhältlich ist die Broschüre zum Preis von 19,90 Euro über den Verein. Der FHWE betreibt auch seit 2008 in den Sommermonaten die Strecke zwischen Schönheide-Süd und Hammerbrücke, ein Teilstück der ehemaligen Linie Chemnitz-Aue-Adorf. Dort gibt es am 23. Juni den nächsten Fahrtag in Verbindung mit dem Bahnhofsfest in Hammerbrücke. Gefahren wird außerdem am 6. Juli zum FHWE-Old- timertag. (tm)www.fhwe.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...