Stichflamme verletzt 18-Jährige in Bad Elster schwer: Rettungshubschrauber im Einsatz

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Bei einem Unglück ist am Mittwochabend eine Imbiss-Angestellte schwer verletzt worden. Nun ermittelt die Kripo.

Bad Elster.

Eine Imbiss-Angestellte (18) ist am Mittwochabend in Bad Elster schwer verletzt worden - weil ein Gasgrill in Flammen aufging.

Nach ersten Erkenntnissen der Rettungskräfte hatte sich kurz vor 18.15 Uhr im Imbiss-Außenbereich am Gondelteich beim Zudrehen der Gasflasche eines Gasgrills eine Stichflamme entzündet. Die 18-Jährige wurde dadurch schwer verletzt.

Ein Rettungshubschrauber brachte die jungte Frau in eine Spezialklinik. Geistesgegenwärtig sei die Angestellte nach dem Unfall noch in den angrenzenden Gondelteich gesprungen, was sie möglicherweise vor noch schweren Verbrennungen bewahrt hat, so Dirk Rottluff, Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr Bad Elster, gegenüber der "Freien Presse".

Zum Löschen des Feuers und auch um die Gasflasche zu kühlen waren die freiwilligen Feuerwehren der Umgebung im Einsatz. Der Sachschaden an Grill und Überdachung beläuft sich auf rund 2000 Euro. Die Kripo ermittelt nun, wie es zu dem Brand kommen konnte. (bju/phy)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.