Gedenktafeln für verdiente Oelsnitzer Bürgermeister enthüllt

Die prägende Rolle von zwei Oelsnitzer Stadtoberhäuptern wird seit Mittwochnachmittag an der Bürgermeister-Gedenkstätte auf dem Friedhof Oelsnitz dokumentiert. Renate Degenkolb, die Enkelin von Bürgermeister Otto Riedel (im Amt von 1945 bis 1950) und Rolf Möbius, der Witwer von Oberbürgermeisterin Eva-Maria Möbius (im Amt von 1992 bis 2012), enthüllten an der Friedhofsmauer die Platten aus Granit. Sie komplettieren die Reihe mit vier bereits vor Jahren angebrachten Gedenkplatten. OB Mario Horn (CDU) würdigte in einer Ansprache die prägende Rolle seiner Vorgängerin und Mentorin sowie des Bürgermeisters nach dem Zweiten Weltkrieg. Die von einigen Bürgern, Stadträten und Vertretern der Verwaltung besuchte kleine Gedenkstunde umrahmte Jakob Zaumseil auf der Trompete. (hagr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...