Grenzstraße zwischen Bad Brambach und Plesna wird ausgebaut

Bad Brambach (dpa/sn) - Die historische Grenzstraße zwischen Bad Brambach und dem tschechischen Plesna soll wiederbelebt werden und so den grenzüberschreitenden Verkehr zwischen Sachsen und Tschechien verbessern. Der Ausbau der Fleißner Straße zwischen den beiden Orten ist nun von der Landesdirektion Sachsen bewilligt worden. Geplant ist eine etwa ein Kilometer lange Strecke vom Grenzübergang bis zur Ortsumgehung B92, wie die Landesdirektion Sachsen am Freitag mitteilte. Zusätzlich soll an der B92 am Ende der Ausbaustrecke eine neue Anschlussstelle entstehen. Gleichzeitig wird der touristische Radweg von Bad Brambach nach Plesna ausgebaut.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...