Großes Interesse für Radon-Symposium

Bad Brambach.

In Bad Brambach findet noch bis morgen das 8. Radonsymposium statt. Dazu können die Sächsischen Staatsbäder als Veranstalter 100 Mediziner begrüßen. Thema der Tagung ist Radon als natürliches Heilmittel für Schmerzpatienten. Es geht dazu um die Wirkungsweise und Anwendungsgebiete der Radontherapie.

"Wir freuen uns besonders über die hohe Resonanz von Medizinern aus Sachsen sowie aus ganz Deutschland, die gestern die winterlichen Straßenverhältnisse in Kauf genommen und zu uns nach Bad Brambach gekommen sind. Erstmals in diesem Jahr ist unser Symposium überbucht. Das heißt, das Interesse ist ungebrochen und wir werden den Erfahrungsaustausch auch im nächsten Jahr intensiv fortsetzen", sagt Gernot Ressler, Geschäftsführer der Sächsischen Staatsbäder GmbH, die den Bereich Radon weiter ausbauen wollen. Ressler hatte zuletzt Investitionen angekündigt, Einzelheiten sind allerdings noch nicht bekannt.

Aktuelle Einblicke in die naturwissenschaftlichen Fakten des Heilmittels Radon, aber auch praktische Aspekte für den Alltag von Medizinern stehen im Mittelpunkt der Vorträge. So widmen sich zum Beispiel namhafte Referenten auch der Patienten- und Praxis-Kommunikation, die im Alltag oft unterschätzt wird, vor allem bei der Schmerztherapie. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...