Großvermieter mit positiver Bilanz

Bad Elster.

Die Wohnungsbaugesellschaft Bad Elster hat eine positive Bilanz unter das Jahr 2017 gezogen. Unter dem Strich steht ein Jahresüberschuss von 122.000 Euro, der der Gewinnrücklage zugeführt wird, wie Geschäftsführerin Gabriela Haas-Zens zur Stadtratssitzung am Mittwoch bilanzierte. Laut Haas-Zens sei Wohnraum in Bad Elster gefragt. "Es lohnt sich zu investieren." Das Gebäude Straße des Friedens 9/11 sei wieder voll vermietet, nachdem unter anderem Grundrisse verändert wurden. Der Leerstand bleibe dennoch ein Problem, etwa jede sechste Wohnung hat derzeit keinen Mieter. Aus den Ratsreihen gab es durchweg Lob. "Es gab Zeiten, da wussten wir nicht, wie es weitergeht", erinnerte Martin Schwarzenberg. "Hoffen wir, dass es so weitergeht." Geschäftsführung und Aufsichtsrat wurden entlastet. (tb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...