Gymnasium: Horn fehlt in entscheidender Sitzung

Als der Kreis das Geld verteilte, war der Oelsnitzer OB nicht dabei. Der Schulfördervereins-Chef fordert nun den Stadtrat auf, Flagge zu zeigen.

1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    0
    voigtsberger
    02.12.2016

    Ich möchte jetzt nicht den OB entschuldigen, aber gibt es für solche Fälle, wenn der OB verhindert ist, nicht seine Stellvertreter und sitzt da nicht Einer auch im Kreistag, der sogar in den Bundestag will, aber bestimmt auch nur, um sich für sein Klientel, seine Diäten und für sein Ego einzusetzen und damit alles beim alten, nur Sprüche, Profilierung und sonst nix. Was wird da immer über das verpassen von Fördergeldern geschimpft, so lang das Gymnasium noch in Verantwortung des Kreises liegt und muss die Stadt das Gymnasium übernehmen, der Grund leuchtet mir und einigen anderen Bürgern nicht ganz ein, da dies finanziell nur ein Fass ohne Boden ist und das auf ewig und der Kreis diese finanzielle Belastung natürlich los haben will und in weiser Voraussicht schon einmal die Förderung für Baumaßnahmen abgelehnt hat! Diese Kosten hat dann die Stadt Oelsnitz an "der Backe".



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...