Heimatverein lädt am Samstag zur Wanderung

Traditioneller Kutschenkorso fällt wegen Coronaauflagen aus

Zwota.

Der Heimatverein Zwota veranstaltet am Samstag seine traditionelle Wanderung "Durchs Zwotaer Land", in diesem Jahr allerdings ohne den Kutschenkorso, der seit 2012 zum Programm gehörte. "Wir haben uns als Heimatverein entschlossen, zumindest die Wanderung durchzuführen", erläuterte René Goram, der Vorsitzende des Heimatvereins.

Wegen der coronabedingten Auflagen macht es sich notwendig, dass die Teilnehmer diesmal nicht nur ihre Startkarte ausfüllen, sondern dass auch eine Registrierung für eine mögliche Nachverfolgung im Falle einer Erkrankung erfolgt. Für den Verein bedeutet das einen zusätzlichen Aufwand.

Start für die etwa zehn Kilometer lange Tour ist 10 Uhr am Wanderparkplatz beim Gasthof zum Walfisch, wo Oberbürgermeister Thomas Hennig (CDU) als Schirmherr der Veranstaltung und René Goram die Wanderer auf die Strecke schicken werden. Diese führt über den Aussichtspunkt oberhalb des Friedhofs über die Döhlerwaldstraße zum Hüttenbachtal. Bei der Rast am Hinteren Hüttenbachteich ist ein Auftritt des obervogtländisch-unterfränkischen Mundharmonika-Duos Steffi & Kally vorgesehen.

Weiter geht es dann auf einem Teilstück des in diesem Jahr neu hergerichteten Naturlehrpfades sowie einem Abschnitt des Vogtland-Panoramaweges zurück zum Ziel am Wanderparkplatz. Gestempelt wird die Startkarte am Start, am Rastplatz und am Ziel.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.