Hospizverein teilt Gaben

Helfer mit Kleintransporter im Region unterwegs

Klingenthal.

Mit einem Kleintransporter voller Geschenke rollte am Samstag Petra Zehe durchs Vogtland. Die Koordinatorin des ambulanten Hospiz- und Beratungsdienstes Nächstenliebe erfüllte mit dem Weihnachtsmann und einer guten Fee die Wünsche von insgesamt 34 Kindern. Als die Fahrt am Morgen begann, war das ausgeliehene Fahrzeug vom DRK Auerbach voll beladen. Über die vorweihnachtliche Bescherung freuten sich schwerkranke Kinder, deren Geschwister sowie trauernde Kinder. "Wir haben die Wunschzettel der Kinder vorher mit den Familien besprochen", so Zehe. Während der Fahrt von Bad Brambach bis Reichenbach gab es Zeit für Begegnungen und einen Plausch. Bei zwei unter Quarantäne stehenden Familien in Klingenthal stellte das Trio die Geschenke vor die Haustür. Für die 57-Jährige ist das Lächeln in den Gesichtern der Kinder der schönste Lohn. "Das gibt mir Motivation. Ich kenne die Schicksale der Familien und weiß, was sie durchgemacht haben." Die Aktion kam zustande, weil die geplante gemeinsame Weihnachtsfeier in Markneukirchen im Gläsernen Bauernhof aufgrund der angespannten Corona- lage nicht stattfinden konnte. (tv)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.