"Ich habe eine blühende Fantasie"

Premiere in Bad Elster: Die Oelsnitzer Autorin Vanessa Schöche liest aus ihrer Fantasy-Reihe "Joeleen"

Vanessa Schöche ist eine junge Buchautorin aus Oelsnitz. Am heutigen Dienstag stellt sie den ersten Band aus ihrer Trilogie "Joeleen" im Kurhaus Bad Elster vor. Es ist ihre erste Lesung im Vogtland. Wie sie zum Schreiben gefunden hat und warum sie mit ihren Veröffentlichungen besonders Leser in der Region erreichen will, darüber hat Christian Schubert mit der 25-Jährigen gesprochen.

Freie Presse: Frau Schöche, wenn Sie heute im Kurhaus in Bad Elster aus Ihrem Buch "Vergeltung", dem ersten Teil Ihrer Joeleen-Trilogie lesen, wird das Ihre erste Autorenlesung im Vogtland sein. Worum geht es?

Vanessa Schöche: Kurz und bündig gesagt, geht es um Joeleen, eine Frau, die sich gegen Unterdrückung und Machtwillkür stellt. Es geht nicht gerade zimperlich zur Sache. Mord, Blut, und Dämonen durchziehen die Handlung, die auf der fiktiven Insel Talera angesiedelt ist. In der Geschichte werden Fantasie und Realität vermischt. Aktuelle Themen wie Macht, Gier und Krieg spielen eine wesentliche Rolle.

Das klingt nicht gerade nach sanfter Lektüre. Wie kommt es, dass Sie sich mit solchen Fantasien beschäftigen?

Ich habe schon immer eine blühende Fantasie gehabt. Als Kind und Jugendliche habe ich schon Kurzgeschichten in Tagebuchform geschrieben. Zu Hause kamen diese bei meiner Verwandtschaft gut an. Sie fragten sich damals schon, woher ich nur diese Fantasien habe. Mein Opa hatte mir immer geraten, alles aufzuschreiben. Ich selber kann es nicht richtig erklären. Ich würde eher sagen, die Fantasie kam durch Träume, Begebenheiten im Alltag und große Vorstellungskraft. Ich beschäftigte mich früh mit Fabelwesen und Sagen oder Legenden. Ich träumte mich damals schon immer gern in meine eigene Welt hinein.

Wenn jemand wie Sie viel Fantasie in sich trägt, dem geht bestimmt auch das Schreiben schnell von der Hand, oder?

Nicht unbedingt, dem Charakter der Joeleen ging beispielsweise ein langjähriger Reifungsprozess voraus. Ich habe sehr lang an ihr gefeilt. Ich wollte mit der Insel Talera um sie eine Welt erschaffen, die man aus anderen Büchern so noch nicht kennt. Das dauerte eine Weile. Oft habe ich auch im Alltag irgendwelche Geistesblitze und Ideen, die dann die Entstehung der Geschichten beeinflussen. Dann verwirft man einiges wieder und baut Textpassagen wieder um, das alles braucht Zeit. Die Geschichte hat sich so groß entwickelt, dass daraus eine Trilogie entstand. Der zweite Band "Verachtung" soll noch dieses Jahr im Frühjahr erscheinen - der dritte "Vergebung" im kommenden Jahr.

Wie wie sehen Sie ihre Zukunft als Autorin?

Das Schreiben ist ein Hobby. In erster Linie gehe ich meinem Beruf als Kauffrau für Außenwirtschaft nach. Die Bücher der Joeleen-Trilogie sind meine ersten Veröffentlichungen überhaupt. Um jedoch auch künftig unabhängig veröffentlichen zu können und frei von Verlagsauflagen zu bleiben, habe ich meinen eigenen Vajona-Verlag gegründet. Nur so kann ich auch meinen eigenen Schreibstil an die Leute bringen. Nach Joeleen plane ich ein Kinderbuch zu veröffentlichen. Egal was ich schreibe, mir ist es wichtig, erst einmal als Autorin Fuß zu fassen und zu versuchen, die Menschen mit meinen Gedanken und Emotionen, die ich in die Geschichten lege, zu erreichen. Deshalb freue ich mich besonders auf meine erste Lesung im Vogtland.

Diese findet heute 19.30 Uhr im Kurhaus in Bad Elster statt. Sind Sie schon etwas nervös?

Etwas schon, denn es ist etwas Besonderes, in der Heimat lesen zu dürfen. Ich hatte bis jetzt nur in Leipzig und Berlin vor Publikum gelesen. Aber hier in der Region ist es mir besonders wichtig, wegen dem persönlichen Verbindungsgefühl. Aber es ist auch toll, wenn die Leute sagen können, "cool das wir hier eine Autorin haben, zu deren Lesung man in ihrer Heimat gehen kann". Deshalb möchte ich die Vogtländer mit meinen Geschichten erreichen.

Die Lesung mit Vanessa Schöche findet am heutigen Dienstag ab 19.30 Uhr im Kurhaus statt. Der Eintritt beträgt 5 Euro. Tickets telefonisch unter 037437 53900. Das Buch "Joeleen - Vergeltung" ist im Vajona-Verlag von Vanessa Schöche erschienen und kostet 12,90 Euro. Weitere Informationen über die Autorin im Internet unter www.vajona.de


Zur Person

Vanessa Schöche wurde 1993 in Oelsnitz geboren und wuchs in Gassenreuth auf. Sie besuchte die Oberschule in Oelsnitz und absolvierte eine Ausbildung zur Außenhandelskauffrau in Plauen. Eine Zusatzqualifikation zum Handelsfachwirt folgte. Zwischenzeitlich hat sie in ihrem Beruf in Heidelberg gearbeitet - heute ist sie für ein Unternehmen in Selb tätig. Zu ihrer Joeleen-Buchreihe stellt Sie passend zur Geschichte auch entsprechenden Schmuck her. Dieser soll zusätzlich ein besonderer Anreiz für die Leser sein.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...