Im Blütenmeer von Bad Elster

Bis zu 40.000 Pflanzen sorgen im Kurort für ein besonderes Sommerflair. Gepflanzt wird häufig nach historischen Plänen. Doch diesmal wagte die Gartenbaumeisterin ein Experiment.

Bad Elster.

Eigentlich muss in Bad Elster alles historisch sein. Da machen auch die Blumen und die Beetgestaltung keine Ausnahme. Historisch korrekt wären in diesem Falle: Teppichbeete, flach und genau nach einem Plan bepflanzt. "Sogar der Abstand der Pflanzen steht dort drauf", sagt Elke Sternitzky, Gartenbaumeisterin bei der Sächsischen Staatsbäder GmbH. Es sind wahre Choreografien, die in den Anlagen von Bad Elster zur Aufführung gebracht werden. Jahr für Jahr, seit Jahrzehnten. Pflanzpläne gibt es für jedes Beet. Sie werden archiviert und manchmal auch wieder verwendet. So wie in diesem Jahr am Badeplatz. Dort wurden die Blumen nach einem Pflanzplan aus dem Jahr 1934 in die Erde gebracht. Es dominiert der Sonnenhut. Studentenblumen, Ziertabak und Prachtsalbei bilden das Ensemble, eingerahmt von Silberblatt.

Doch Elke Sternitzky kann und will sich nicht nur auf Pläne der Vergangenheit beschränken. Dafür ist sie selbst viel zu kreativ. Wenn sie unterwegs ist, schaut sie auch auf aktuelle Trends. Und dann juckt es ihr natürlich in den Händen. Vor dem Königlichen Kurhaus hat sich die 51-Jährige in diesem Jahr deshalb an ein Experiment gewagt. Anders sollte es werden. Und es wurde anders. Jung und cool, sagen Betrachter über das, was dort blüht. Das zaubert ein Lächeln auf das Gesicht von Elke Sternitzky, und sie setzt ein Ausrufzeichen. "Genau so war das gewollt! Ziel erreicht."


Die Mischung, die die Beete vor dem Kurhaus in einem Ton aus Violett und Pink schimmern lässt, hat sich die gebürtige Plauenerin selbst ausgedacht. Auffälligstes Merkmal: Die Blumen sind unterschiedlich hoch, manche über einen halben Meter. Es blühen unter anderem Zinnien, kleine Dahlien, Vanilleblumen, Leberblumen und Fuchsschwanz. Überragt werden sie vom violetten Eisenkraut, das dem ganzen Ensemble einen Hauch von Wildheit verpasst. Auch Insekten mögen diese Mischung und bringen Leben in den Park. Überall brummt und summt es, Schmetterlinge flattern umher - für Elke Sternitzky ein schöner Nebeneffekt angesichts aktueller Diskussionen.

Dass sich das Blütenmeer Bad Elsters so präsentieren kann wie im Moment, dafür hat sich das Gartenbauteam mit seinen insgesamt 13 Mitarbeitern mächtig ins Zeug gelegt. Denn dieses Jahr war alles andere, außer gewöhnlich. Das Gartenjahr begann schwierig. Wildschweinschäden in einer bislang noch nicht dagewesenen Größenordnung ließen Elke Sternitzky das Herz bluten. Die Flächen vor dem Kurhaus waren regelrecht umgepflügt. Kurz vor Pfingsten wurden die Grünanlagen in einem Kraftakt hergerichtet. Lang anhaltende Trockenheit prägte den Frühsommer. Da hieß es gießen, gießen und nochmals gießen. "Bis zu viermal die Woche", sagt Sternitzky. "Das hat viel Zeit gekostet." Während die Blumen die Trockenheit somit gut weg- stecken konnten, hat sie an manchen Bäumen Spuren hinterlassen. Totholz ist hier und da deutlich zu sehen. Besonders Ahorn sei betroffen, sagt die Gartenbauchefin.

Den mediterranen Gewächsen macht Wärme natürlich wenig aus. Auch davon gibt es in Bad Elster einige. Vor dem Kurhaus stehen die palmenähnlichen Yuccas. Palmen gedeihen vor der Kunstwandelhalle. Die meisten dieser Gewächse sind schon sehr alt. "Sie gab es schon, als ich 1984 hier angefangen habe", sagt Elke Sternitzky. Seit 2006 trägt sie die Verantwortung.

Und damit obliegt ihr auch die Planung. Ein Jahr im Voraus legt sie fest, welche Pflanzen in der jeweiligen Saison in die Erde kommen. Dann kann auch die Gärtnerei Schlücker in Plauen planen. Der Betrieb zieht die Pflanzen für die Anlagen in Bad Elster. Was nächstes Jahr in die Erde kommt? "Studentenblumen", verrät Sternitzky. "Wir wollen zeigen, welche Vielfalt es gibt."

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 6
    0
    neideidel
    17.08.2019

    Die Rabatte vor dem Kurhaus ist eine Augen - & Bienenweide zugleich. Sehr gelungenes Arrangement!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...