Jugendtreff hofft auf neues Leben im Neuen Leben

Das Angebot der Volkssolidarität in Oelsnitz zieht von der Turnhalle Alte Reichenbacher Straße in die Sparte um. Das soll viele Vorteile bringen.

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    voigtsberger
    23.12.2015

    fp2012: Sie können sich ja mal die armen und zu betreuenden Jugendlichen in der Reichenbacher Turnhalle betrachten und mir dann erzählen, ob sie auch nur einen zu sich nach Hause einladen würden und das schlimme an der Sache ist, das die Typen meist aus den umliegenden Gemeinden und privilegierten Wohngebieten in diese Einrichtungen kommen, da die Eltern meist nur mit ihrer Figur, dem Sportverein, der Karriereleiter und dem nächsten Auslandsurlaub beschäftigt sind. Aber die Kinderchen in einer gewissen Anonymität, sich dann in einigen Wohngebieten mit Schmierereien, Sachbeschädigungen usw. besonders hervor tun, weil in ihren Wohnumfeld würde sie jeder Anwohner erkennen und dann wäre es vorbei mit dem Leben alla
    "laise faire", also lassen sie lieber Licht in die Gedanken der Sozialarbeiter, die diese Grüppchen betreuen und ihnen zwar ihre Rechte lehren, aber über Pflichten und Anstand sich ganz ruhig verhalten, denn nur wer "cool" ist, ist bei den familiär abgehängten Jugendlichen auch akzeptiert und kann seine gutbezahlte Aufgabe auch ohne Gegenwind in gemütlicher Ruhe, auf ewig ausüben. Bei Kritik an diesen System der Jugendarbeit, gibt es ja solche wie sie @fp2012, die dann alles wieder schön reden und Kritiker diffamieren.@fp2012: Ich hoffe sie haben einen Adventskranz, dann gehen ihnen jetzt für das Neue Jahr hoffentlich gleich vier Lichter auf! Auch gibt es einiges, gegen das ich nichts habe, wie Behindertenwehrstätten, Behinderten-einrichtungen, Tierheime, Kitas, soziale Einrichtungen usw., also doch vieles aus das sich der Staat immer mehr zurück gezogen hat und dies Organisationen, Vereinen und Spendern überlässt, da dafür immer die Kassen leer waren und nun aber Geld für die Hauptaufgabe "Asyl" da ist, da darf man schon Kritik üben und Fragen stellen, ODER? .

  • 2
    1
    fp2012
    23.12.2015

    @voigtsberger:
    Gibt es eigentlich irgendetwas, wogegen Sie nichts haben? Sie können einem ja bei soviel Elend schon fast leid tun. Bringen Sie mal ein bisschen Licht in Ihr Leben!

  • 0
    3
    voigtsberger
    23.12.2015

    Da ist ja jetzt die Reichenbacher Turnhalle für Flüchtlinge frei und kann als Weihnachtsgeschenk für die Anwohner gleich besetzt werden. Am meisten würde sich nach meiner Ansicht, doch dann hoffentlich, unser Stadtrat Herr Lupart freuen. Was denken sich der Vorstand des GV "Neues Leben" und die Verantwortlichen der Stadt, bei der Endscheidung und Vergabe des Standortes. Haben die Anwohner nicht schon genug Lärm von den Sportstätten zu ertragen, bis in die Nachtstunden und an den Wochenenden, von ankommenden und abfahrenden Sportfreunden und ihren Hupkonzerten und der musikalischen Berieselung des Umfeldes durch lärmende Raucher vor dem "Merkur" Vereinsheim und die Lärmbelästigung durch Fans mit Trommeln, dies an Sonn- u. Feiertagen, auch mal über Stunden sich hinziehend und nun das Jugendzentrum. Wie wird es da bald aussehen, wenn die neu renovierten Wohnblöcke beschmierte werden, wenn es Musikberieselung rund um die Uhr gibt und der Müll auf den Zugangswegen sich häuft, bezahlen dann die Anwohner den Hausmeisterservice für die Reinigung der Wege und Grünanlagen, wie es jetzt schon Gang und gebe ist, da der Fußgängerstrom von der Otto-Riedel-Str. jetzt schon durch die,von den Mietern der OEWOG finanzierten Außenanlagen geht und die Reinigung auch heute schon von den Mietern finanziert wird. Hat irgend einer der Nutznießer dieser Endscheidung einmal die Anwohner gefragt, hat der städtische Vermieter sich einmal Gedanken über diese Sachlage gemacht und was werden die Mieter in der A.-Damaschke-Str. 99 dazu sagen. Nach solchen vorweihnachtlichen Nachrichten, kann man nur sagen: "Lieber OB und liebe OEWOG und auch den Rest der Reden und Glückwünsche an unsere Bürger, "stecht sie euch sonst wohin" oder was denkt ihr euch mit solchen Entscheidungen?



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...