Junge und erfahrene Züchter geehrt

Am Wochenende ging es im Oberen Vogtland tierisch zu: Gleich drei Vereine zogen mit ihrer Lokalschau einen Schlussstrich unter das Zuchtjahr 2019. Im Mittelpunkt standen dabei nicht nur die Tiere, sondern auch verdienstvolle Mitglieder.

Markneukirchen/Tiefenbrunn/Bobenneukirchen.

In der Region ist der Markneukirchener zwar nicht der älteste Rassegeflügelzüchterverein, kann sich aber mit den 125 Jahren mehr als sehen lassen. Ebenso traf das auf die Lokalschau in der Turnhalle am Kirchsteig zu, bei der 255 Tiere gezeigt wurden. Anlässlich des Jubiläums hatten die Mitglieder um ihren Vorsitzenden Michael Künzel einen kleinen geschichtlichen Abriss mit zahlreichen Fotos, Textdokumenten und Urkunden zusammengestellt. Die Jubiläumsschau war ein würdiger Rahmen und willkommener Anlass, um langjährige Mitglieder für ihr Engagement um das Hobby Geflügelzucht und ihre Erfolge bei Ausstellungen bis hin auf Bundesebene zu ehren. Bernd Müller, Monika Müller, Matthias Götz und Erhardt Stengel erhielten die Ehrennadel des Sächsischen Rassegeflügelverbandes in Silber, Gerald Puggel in Gold und ebenso der im vergangenen Jahr leider verstorbene Joachim Schneider posthum. Mit der Ehrennadel in Gold des Bundes deutscher Rassegeflügelzüchter wurde die Arbeit von Albrecht Dölling und Edgar Puggel gewürdigt.

Nicht nur jene Züchter des 1927 gegründeten Kleintierzüchtervereins Tiefenbrunn konnten stolz sein, wenn sie für ihre Tiere mit Pokalen ausgezeichnet wurden. Alle anderen, denen diesmal nicht der ganz große Wurf gelang, hatten ebenso wenig Grund für lange Gesichter. Ausstellungsleiter Olaf Dudacy zog im Vereinsheim Zur alten Schule Pabstleithen eine positive Bilanz: "Wir haben 111 Kaninchen ausgestellt und 108 Stück Geflügel. Großen Anteil daran haben auch befreundete Züchter und unsere acht Nachwuchskaninchenzüchter. Zehn Mal vergaben die Preisrichter die Höchstnote 'Vorzüglich'." Beim Geflügel hätte nach den Worten von Olaf Dudacy die Zahl höher sein können, "aber Habicht und Fuchs haben für Verluste gesorgt". Auch in puncto Rassenvielfalt war die Schau den Besuch wert. Hingucker waren Zwergwidder im Farbenschlag weiß - sie sind nur selten zu sehen. Ein weiterer Höhepunkt: Die 88-jährige Lisa Baumann erhielt vom Landesverband Sächsischer Rassekaninchenzüchter ein Ehrengeschenk als langjähriges Vereinsmitglied und für die zuverlässige Führung des Zuchtbuches.

Auch im Vereinsheim An der Hohle des Kleintierzuchtvereins Bobenneukirchen stimmten die meisten der ausgestellten 206 Tiere ein Dauerkonzert an: Hähne krähten, Hühner gackerten, Tauben gurrten - nur die Kaninchen saßen stumm in den Käfigen und mümmelten vor sich hin. "Wir sind froh, dass wir so viele Tiere zusammentrommeln konnten und sogar noch ein wenig mehr als in den vergangenen Jahren sind", freute sich der Vereinsvorsitzende Andreas Reuschel. Was bedeutet: 2019 war insgesamt ein gutes Zuchtjahr für die Vereinsmitglieder, was sie nicht zuletzt mit fünf von den Preisrichtern vergebenen "Vorzüglich"-Prädikaten unter Beweis stellten. Anteil an der guten Bilanz haben auch die Nachwuchszüchter Hannes Geyer, Justus Gäbler, Emelie Rödel, Calvin Lokat, Charlotte Seifert, Mia und Ben Cornelissen. "Es ist schön für uns, dass alle so bei der Stange bleiben und mitziehen. Deshalb hat auch jeder als Ansporn einen Preis bekommen."


Vereinsmeister der drei Ausstellungen

Markneukirchen

Wassergeflügel/Großhühner: Michael Künzel (Paduaner).

Zwerghühner: Danny Neueder (Zwerg-New Hampshire).

Tauben: Edgar Puggel (Altenburger Trommeltauben blau mit schwarzen Binden).

Tiefenbrunn

Hühner: Udo Apelt (Wyandotten silber-schwarzgesäumt).

Zwerghühner: Jan Enders (Zwerg-Wyandotten gelb-schwarzcolumbia).

Tauben: Frank Ficker (Luzerner Kupferkragen blau ohne Binden).

Kaninchen: Dieter Wunderlich (Separator).

Bester Rammler: Dieter Wunderlich.

Bester Rammler Jugend: René Herrmann (Blaue Rex).

Beste Häsin: Georg Illek (Castor Rex).

Beste Häsin Jugend: Sophie Hänel (Zwergwidder wildfarben).

Bobenneukirchen

Hühner: Steffen Hahn (Vorwerkhühner).

Zwerghühner: Peter Friedrich (Zwerg-Kraienköppe silber).

Tauben: Gerhard Knoll (Eistauben gehämmert).

Jugendmeister Zwerghühner: Hannes Geyer (Federfüßige Zwerghühner gold-porzellanfarbig).

Kaninchen: Christian Rödel (Castor Rex).

Jugendmeister Kaninchen: Hannes Geyer (Rhönkaninchen).

Bester Rammler und Beste Häsin: Christian Rödel.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...