Karl-Heinz Meyer tritt in zweite Reihe

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Oelsnitz/Klingenthal.

Karl-Heinz Meyer gibt sein Ehrenamt als einer von fünf Naturschutzbeauftragten des Vogtlandkreises aus Altersgründen ab. Der Kreistag ist dem Wunsch des 81-Jährigen gefolgt. Umweltamtsleiter Tobias Pohl würdigte dabei die Leistung des Theumaers, der sich seit 1975 ehrenamtlich auf diesem Gebiet engagierte. Meyer ist Ornithologe. Besonders liegen ihm Eulen am Herzen, für den Uhu war er als Brutplatzbetreuer im Einsatz. Künftig will Karl-Heinz Meyer als Naturschutzhelfer in der zweiten Reihe aktiv bleiben. Als Naturschutzhelfer hat der Kreistag darüber hinaus Siegfried Gonschorek, Marie Neudeck und Zdenka Ehlert wiederberufen. Neu haben diese Ehrenamt Matthias Eckstein, Thomas Hohl, Florian Kaiser und Sara Kaiser übernommen. Die Berufungen gelten jeweils für fünf Jahre. Im Landkreis sind 67 Naturschutzhelfer und fünf Naturschutzbeauftragte im Einsatz. Umweltamtsleiter Tobis Pohl sagte, dass es schwieriger werde, die Strukturen aufrecht zu erhalten. Viele der Ehrenamtler seien im fortgeschrittenen Alter. (tb)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.