Keil weist Kritik an neuen Stellen zurück

Plauen.

Landrat Rolf Keil (CDU) hat die in seinem Büro neu geplanten Stellen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit gegen Kritik der Fraktion der Linken im vogtländischen Kreistag verteidigt. Zum einen werde er die Verantwortung für die weitere Entwicklung der Dachmarke Vogtland in seinen Bereich holen und das Marketing dafür ausbauen. Bisher lag die Verantwortung dafür beim Tourismusverband Vogtland. Durch Einstellung einer Mediengestalterin im Landratsamt könne zudem gegenüber bisher praktizierten freien Auftragsvergaben Geld eingespart werden, versicherte Rolf Keil. Erweitert werden solle auch die kontinuierliche Arbeit und Pflege des Internet-Auftritts der Kreisverwaltung. Die Linken hatten die neu geplanten Stellen im Zuge der Haushaltsberatungen hinterfragt und auf die Diskrepanz zur mangelnden Transparenz der Kreisverwaltung aufmerksam gemacht. (us)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...