Kindergartengebühren in Bad Brambach sinken

Elternbeiträge mit automatischer Anpassung ab Anfang 2019 niedriger - Für Krippenkinder wird es deutlich teurer

Bad Brambach.

Gute Nachricht für Eltern in Bad Brambach: Die Kopplung der Elternbeiträge für die Kindertagesstätten an die Betriebskosten führt ab 2019 zu niedrigeren Beiträgen im Kindergarten. Diese hat der Gemeinderat jetzt beschlossen.

Ab nächstem Jahr sind beim Vollzeitplatz (neun Stunden wochentags) im Kindergarten 3,66 Euro im Monat weniger zu zahlen als bisher. Auch für die Geschwisterkinder sinken die Tarife. Dagegen schlagen sich in der Kinderkrippe höhere Betriebskosten auch im Portemonnaie der Eltern nieder: Der Vollzeitplatz kostet hier für das erste Kind ab 2019 10,74 Euro mehr als derzeit. In Krippe und Kindergarten legt der Kurort seit Anfang 2018 mit 20 Prozent der Betriebskosten den geringsten vom Gesetz erlaubten Satz der Kinderbetreuungskosten auf die Eltern um, im Hort sind es 25 Prozent. Für die veränderten Tarife stimmten acht Abgeordnete, Elke Prüßner (CDU) und Andreas Zuber (SPD) stimmten dagegen, Marco Gründel (CDU) enthielt sich. Sein Nein begründete Zuber damit, dass er generell gegen Erhöhungen der Beiträge sei. Wie Vizebürgermeister Otto Fischer (CDU) hofft er auf geringere Belastungen der Eltern im Vorfeld der Landtagswahlen 2019 - Stichwort beitragsfreies Vorschuljahr. (hagr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...