Kirchplatz wird neu gestaltet

Für das Areal im Kurort hat der Stadtrat einen städtebaulichen Wettbewerb ausgeschrieben. In ihn sollen auch Vorschläge einfließen, die von Bürgern gemacht wurden.

Bad Elster.

Der Kirchplatz bildet mit der Trinitatiskirche, dem Rathaus und dem Gebäude der Sparkasse Vogtland das Zentrum des Kurortes. Die bisherige Gestaltung des Bereiches und der angrenzenden Grundstücke entspricht jedoch nicht der hervorragenden Lage. Zudem ist der Kirchplatz stark sanierungsbedürftig.

Das soll sich ändern. Zur jüngsten Sitzung beschloss der Stadtrat, einen städtebaulichen Wettbewerb zur Gestaltung des Kirchplatzes auszuschreiben. Wie Bürgermeister Olaf Schlott (Unabhängige Bürgerschaft) sagte, seien dafür mit der Aufnahme des Entwicklungskonzeptes "Hagerstraße/Am Kuhberg" in das Bund-Länder-Förderprogramm Stadtumbau die Weichen gestellt. In den Wettbewerb sollen Vorschläge von Einwohnern einfließen. In der Stadtzeitung "Elsteraner Nachrichten" wurden sie zur Beteiligung an der Gestaltung aufgerufen. Acht Ideen und Vorschläge auch zur künftigen Nutzung des Platzes wurden eingereicht. Prinzipiell soll der Aufenthalt von Menschen gegenüber dem Straßenverkehr Vorrang erhalten. Unter anderem zählen die Durchführung von Wochenmärkten, Kultur- und Sportveranstaltungen, die Einordnung eines Wohn- und Geschäftshauses, ein Beleuchtungskonzept für den Platz, Grüninseln als Ruhezonen und eine Haltestelle für öffentliche Verkehrsmittel dazu - ebenso die Einbeziehung der Wende-Gedenkstele und der historischen Postmeilensäule sowie ein barrierefreier Zugang zum Haupteingang der Trinitatiskirche.

Die Stadtentwicklungsgesellschaft wurde beauftragt, ein Konzept für die Durchführung eines Ideenwettbewerbs zur Gestaltung des Kirchplatzes zu erstellen. Die haushaltsseitige Umsetzung ist im Jahr 2021 vorgesehen.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...