Klingenthaler Feuerwehrleute helfen in Tschechien

Großbrand auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs in Graslitz/Kraslice

Kameraden der Wachen I und III der Klingenthaler Feuerwehr haben am Donnerstagabend in Graslitz/Kraslice die tschechischen Wehr unterstützt, die zu einem Brand auf dem ehemaligen Güterbahnhof der tschechischen Grenzstadt ausrücken musste. Das bestätigte Klingenthals Gemeindewehrleiter Jan Künzl. Nach Angaben der Zeitung "Sokolovsky denik" waren insgesamt 65 tschechische und deutsche Feuerwehrleute im Einsatz.

Der Brand im ehemaligen Güterbahnhof der Nachbarstadt war gegen 18 Uhr ausgebrochen. Der Bahnverkehr wurde daraufhin eingestellt. Ein Teil des Gebäudes stürzte während des Brandes ein. Laut dem tschechischen Feuerwehr-Regionalleiter Martin Mulac wussten die Einsatzkräfte zu diesem Zeitpunkt nicht, ob sich noch Personen im Gebäude befanden. Das war aber nicht der Fall. Zur Brandursache liegen noch keine Informationen vor, die Ermittlungen dazu begannen am Freitagvormittag, wie informiert wurde.

Das historische Gebäude ist weitgehend zerstört. (tm)

0Kommentare Kommentar schreiben