Kreis lockert Maßnahmen gegen Corona

Infektionszahlen fallen unter kritische Marke

Oelsnitz/Klingenthal.

Der Vogtlandkreis hat am Montag die Allgemeinverfügung für Gebiete mit erhöhtem Corona-Infektionsrisiko aufgehoben. Sie war am 22. September erlassen worden als Folge stetig steigender Fallzahlen vor allem im oberen Vogtland. Im gesamten Vogtlandkreis mussten seither etwa in öffentlichen Einrichtungen und Gaststätten Kontaktdaten hinterlassen werden. Speziell für Markneukirchen, Bad Elster und Adorf galten zusätzliche Grenzen etwa für Familienfeierlichkeiten. Beide Beschränkungen sind ab sofort aufgehoben.

Grundlage für die Allgemeinverfügung ist der sogenannte Inzidenzwert, der die Neuinfektionen berechnet auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen angibt. Wird der Wert von 35 überschritten, muss nach einer entsprechenden Verordnung des Freistaates in der betreffenden Region gehandelt werden. Im Vogtland lag der Wert zuletzt wieder stabil unter 35, am gestrigen Montag nur noch bei 9,64. Fünf Neuinfizierte aus Plauen (2), Pöhl, Elsterberg und Treuen (je 1) stehen in der Statistik. Damit gibt es erstmals seit Tagen keine neuen Fälle im oberen Vogtland. Insgesamt gibt es 96 Infizierte im Vogtland. (tb)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.