Kurorte verzeichnen 29 Prozent Rückgang

Bad Elster/Bad Brambach.

Die Auswirkungen der Coronapandemie sind auch in den Sächsischen Staatsbädern Bad Elster und Bad Brambach spürbar. Nach den Informationen des Statistischen Landesamts Kamenz verzeichnen beide Kurorte von Januar bis August insgesamt 343.569 Übernachtungen. Das ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Rückgang um 29 Prozent. Bad Brambach verzeichnet dabei mit 50.267 Übernachtungen einen Rückgang von mehr als 42 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In Bad Elster gab es 26 Prozent weniger Übernachtungen. Die Zahl von insgesamt 32.708 Gästeankünften in beiden Kurorten liegt sogar mehr als 40 Prozent unter dem Wert des Vorjahreszeitraums. (tm)

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    hei
    22.10.2020

    Vollkommen richtig @Biene62!
    Und die Übernachtungen in Bad Elster sollen dafür im Umbauzeitraum Bad Brambach ja gestiegen sein!
    Und Alles an Corona an sich festzumachen ist auch sehr mager! Man sollte auch die Informationspolitik in Betracht ziehen.
    Mir kann man nicht erzählen, das es nicht mehr Übernachtungen im Landkreis an sich gab während der Sommermonate! Haben doch Viele auch unsere Region als "Ausweichsurlaubsziel" zu ihren Auslandsurlaubszielen genutzt! Oder sind Alle an die Nord- und Ostsee und nach Bayern gefahren?

  • 3
    0
    Biene62
    22.10.2020

    Von Anfang Juli bis Mitte September wurde in Bad Brambach das Therapiezentrum Grundhaft um und ausgebaut,deshalb konnten nur sehr wenige Kurgäste empfangen und behandelt werden auch das muss bei den Besuchszahlen mit berücksichtigt werden und nicht nur die Corona Pandemie