Leuchtturm Bad Elster: Aufschwung setzt sich fest

Die Sächsischen Staatsbäder haben ein erfolgreiches Jahr hinter sich. Zuwächse gibt es in beiden obervogtländischen Kurorten.

Bad Elster/Bad Brambach.

Aus der Euphorie nach der Eröffnung der Soletherme vor dreieinhalb Jahren wurde für Bad Elster ein nachhaltiger Aufschwung. Diese Bilanz zieht Staatsbäder-Geschäftsführer Gernot Ressler mit Blick auf die Statistik des vergangenen Jahres. Demnach konnten die privaten Übernachtungen in Bad Elster wiederholt zulegen. Noch gibt es keine finalen Zahlen für 2018, das Plus wird sich jedoch zwischen 5 und 8 Prozent bewegen, so Ressler. Weil es in den Kliniken diese Dynamik nicht gibt, wird der Zuwachs für Bad Elster unterm Strich nur moderat ausfallen. Die Einrichtungen steuern das Gros der 625.000 Übernachtungen im Kurort bei. Positiv auch die Entwicklung in Bad Brambach. Nach einem durchwachsenen Jahr 2017 liegt die Steigerung für 2018 bei rund 5 Prozent. 130.000 Übernachtungen zählte Bad Brambach.

Das Wachstum spiegelt sich auch in der Bilanz der Sächsischen Staatsbäder GmbH wider. Laut Gernot Ressler wurde erstmals ein Umsatz von über neun Millionen Euro erwirtschaftet und damit der Aufwärtstrend der Vorjahre bestätigt. Zum Vergleich: Im Jahr 2009 waren es 3,9 Millionen Euro. Als Zugpferd habe sich 2018 einmal mehr die Soletherme erwiesen. Insgesamt 225.000 Gäste wurden in Soletherme und Albertbad gezählt.


Das Albertbad wird im Sommer zur Großbaustelle

Rund fünf Millionen Euro investieren die Sächsischen Staatsbäder in diesem Jahr ins historische Albertbad. Nach 20 Jahren in Betrieb steht dort eine umfangreiche Sanierung an. Erneuert wird die gesamte Badewassertechnik, selbst die Fliesen der Becken werden erneuert. Gleiches gilt für die Glasgänge.

In den Monaten Juni, Juli und August hat das Albertbad daher geschlossen. Soletherme und Saunawelt bleiben jedoch geöffnet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...