Markneukirchen: Bauarbeiten für Ärztehaus haben begonnen

Es bewegt sich was im Stadtkern von Markneukirchen: Das Alte Amtsgericht ist für die Bauarbeiten zum Einzug von vier Ärzten eingerüstet - "ein Traum wird wahr", freut sich Bürgermeister Andreas Rubner (parteilos) im sozialen Netzwerk Facebook. Der Wernitzgrüner Norman Tiedtke hatte das leer stehende ehemalige Gerichts-, Rat- und Ärztehaus gekauft, saniert es für die Neuansiedlung. Einziehen wird hier ein Medizinisches Versorgungszentrum, welches von jungen Ärzten aus der Region betrieben wird, die die Hausarztversorgung absichern. Starten soll dies nächstes Jahr mit bis zu zwei Stellen, 2020 sollen es drei sein. Ebenfalls einziehen wird hier die Kinderärztin Dr. Madlen Neef, die übergangsweise in Erlbach praktiziert. Laut Rubner sind im Haus weitere "medizinnahe" Dienstleistungen vorgesehen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...