Ministerin im Oberland auf Tourismustour

Barbara Klepsch (CDU) an drei Orten zu Gast

Bad Elster/Schöneck.

Sachsens Kultur- und Tourismusministerin Barbara Klepsch (CDU) beginnt ihre Sommerreise 2020 im oberen Vogtland. Die 54-Jährige will sich am Mittwoch, 1. Juli, in Bad Elster, Markneukirchen und Schöneck informieren, welche Spuren die Coronakrise hinterlässt und welche Bereiche weitere Unterstützung brauchen. Zum Auftakt geht es ab Mittag im Königlichen Kurhaus Bad Elster um Kultur und Tourismus in der Region. Gesprächspartner sind neben Bürgermeistern, Abgeordneten und Funktionsträgern unter anderem der Chef der Sächsischen Staatsbäder, Gernot Ressler, Chursachsen-Intendant Florian Merz und Frank Bilz vom Tourismusanbieter Musicon Valley. Im Anschluss besucht die Ministerin das Musikinstrumenten-Museum Markneukirchen, über dessen Zukunft die TU Dresden eine Studie erstellt. Dritte Station ist die Jugendherberge Schöneck, wo Leiter Paul Wehner zum Rundgang einlädt. Der Besuch endet mit einer Visite in den Bergheim Container Lodges von Betreiber Jan Hesse an der Hohen Reuth in Schöneck. (hagr)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.