Mondscheinfahrt lockt Familien mit Kindern zur Parkeisenbahn

Freie Fahrt hieß es am Samstag bis in die Abendstunden bei der Plauener Parkeisenbahn im Syratal. Traditionell hatte die Freizeiteinrichtung in den Herbstferien zur Mondscheinfahrt eingeladen - wegen des schlechten Wetters in der Vorwoche war die Aktion auf das vergangene Wochenende gelegt worden. Jens Kretschmar (links) und Francesco Jahreis kümmerten sich am Samstag gemeinsam mit ihren Kollegen um die Gäste. Da wegen der Coronapandemie nur jedes zweite Abteil der Parkbahn besetzt werden durfte, fuhr die Bahn ununterbrochen. Es wurden alle verfügbaren Waggons angehängt. Außerdem konnten die Kinder auf der beleuchteten Anlage mit den Minicars fahren. Ein großes Lagerfeuer wie üblich gab es im Coronajahr nicht, auch das Festgelände durfte nicht genutzt werden. Dennoch: Vor allem Familien mit Kindern zog es während der Mondscheinfahrt zur Parkeisenbahn. Bis 21 Uhr hatten die Mitarbeiter alle Hände voll zu tun. In der zweiten Herbstferienwoche ist die Anlage täglich von 13 bis 17.30 Uhr geöffnet. Danach geht es in die Winterpause. (lie)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.