Mundharmonika live: Ehrung für Klingenthaler Spatzen- und Uhu-Vater Jürgen Just

Nicht nur Musiker aus dem Vogtland, Deutschland, der Schweiz und Slowenien kamen gestern Abend in den Zwotaer Gasthof zum Walfisch, als Jürgen Just im Rahmen des Festivals "Mundharmonika live" wieder Freunde zu einem "Abend der Harmonika" eingeladen hatte, sondern auch Vertreter der Falkensteiner Erfal-Stiftung. Sie wollten den Klingenthaler ehren für ein fast beispielloses Engagement im Bereich der Musik. Vor 17 Jahren gründete Just die Mundharmonika-Spatzen in Klingenthal. 2003 kam Hammerbrücke dazu, 2010 dann Ellefeld. In all den Jahren haben rund 300 Kinder und Jugendliche bei ihm das Mundharmonikaspiel erlernt. 2017 übernahm er noch die Mundharmonika-Uhus, die sich gestern erstmals im blauen Outfit präsentierten. Zum Konzertauftakt standen beide Ensemble mit der Begleitband auf der Bühne (Foto links), und ernteten vom begeisterten Publikum stürmischen Beifall. Danach gab es noch einmal viel Applaus für die Ehrung von Jürgen Just. Im Foto rechts: Die Erfal-Vertreter Jürgen Petzold, Sören Voigt und Hubert Engelhardt (von links) nehmen Jürgen Just und Muha-live-Chef Karsten Meinel (hinten) in die Mitte.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...