Mundharmonika live - Saal im Zwotatal platzt zum Auftakt fast aus den Nähten

Festival-Stimmung pur: Der Saal im Ferien- hotel Zwotatal konnte gestern Abend die Gäste kaum fassen. Der Traditionsabend im ebenso traditionsreichen Zwotaer Haus zum Auftakt des Festivals "Mundharmonika live" war wieder ein Besuchermagnet. Das thüringer Duo Sahn Rapid mit Holger (Josa) Sauerbrey und Udo Hemmann (links) gab gemeinsam mit Sebastian Herzfeld (mit Schiebermütze) ein Konzert, für das die Musiker viel Beifall ernteten. Zum 18. Mal findet das Festival in Klingenthal statt, das längst Fans aus ganz Europa anlockt. "Ich konnte eben sogar Gäste aus England begrüßen", freute sich Karsten Meinel (Foto rechts), der zum 18. Mal die Organisationsfäden fest in der Hand hält. In einem kleinen filmischen Rückblick erinnerte er an Höhepunkte des Festivals, darunter einen Auftritt des vor nunmehr zehn Jahren verstorbenen Festivalgründers Igor Flach gemeinsam mit dem Stadtorchester Klingenthal in der einstigen Stadthalle. Heute lädt 19 Uhr Jürgen Just unter dem Motto "Welt der Harmonika" wieder Freunde zum Musizieren in den Gasthof zum Walfisch ein. Im Zelt am Marktplatz steigt 20 Uhr die Auftaktsession mit der Charlie-Slavik-Revue.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...