Musikschüler zeigen ihr Können

Das Frühlingskonzert der Musikschule Vogtland stand unter dem Motto "Tanz im Wandel der Zeit". Mit erfrischenden Vorträgen begeisterte der musikalische Nachwuchs in Klingenthal.

Klingenthal.

Das war vielleicht ein Gedränge am Freitag in der Aula Am Amtsberg: Nicht nur, dass kein Platz in den Stuhlreihen unbesetzt blieb - selbst die Fensterbänke mussten als Sitzgelegenheit herhalten. Kameras und Smartphones wurden gezückt, um den Auftritt des Kindes oder Enkels ja nicht zu verpassen und als schöne Erinnerung festzuhalten.

Einfach nur auf die Bühne kommen und das Programm "abspulen" - damit geben sich die Schüler und Lehrer der Musikschule Vogtland schon seit einigen Jahren nicht zufrieden. Ihr Frühlingskonzert stellen sie unter ein bestimmtes Motto. Nach "Weltmusikreise", "Rock, Pop, Klassik", "Feuer, Wasser, Erde, Luft" und "Cinema in Concert" wählten sie als den roten Faden "Tanz im Wandel der Zeit" aus. Deshalb also die historischen und zum Stil passenden Kostüme, in denen Schüler auftraten, deshalb also die Fotos auf der Leinwand im Bühnenhintergrund als ergänzende Kulisse zu Tango, Gavotte und Walzer, deshalb also kam Karolin Meisel unter anderem als mittelalterliches Burgfräulein oder spanische Carmen daher und führte durch das Programm.


Es machte einen Riesenspaß, dem musikalischen Nachwuchs beim Singen, Spielen, Tanzen zuzusehen und zuzuhören. Ob nun das Jugendblasorchester unter der Leitung von Thomas Weigelt, die Pianisten Maximilian Muck und Franz Rudolph, die Streicher-Kids, die Gitarren- und Klarinetten-Ensembles, die kleine Geigerin Lilly Marie Leistner, die Bläsergruppe oder die Sängerinnen Emely Uhlmann, Isabel Hüller und Nici Grimm - sie und alle anderen Mitwirkenden erhielten viel Beifall. Besonders aufgeregt waren die Jungen und Mädchen des Deutsch-tschechischen Kinderchores "Tirili" und Slunicko", die Theaterkinder "Theatrelli" und der Musikalischen Früherziehung, die bei einem tschechischen und bolivianischen Tanz und zu "Biene Maja" über die Bühne wirbelten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...