Nahverkehrschef - Landrat bedauert Müllers Wechsel

Oelsnitz/Klingenthal.

Landrat Rolf Keil (CDU) bedauert die Entscheidung des ÖPNV-Geschäftsführers Thorsten Müller, das Vogtland für eine neue berufliche Herausforderung zu verlassen. "Gern hätte ich die Umsetzung des Vorhabens Vogtlandnetz 2019+ in den Händen von Thorsten Müller gesehen", erklärte der Landrat auf Anfrage der "Freien Presse". Keil ist Vorsitzender des ÖPNV-Zweckverbandes, der aus der Stadt Plauen und dem Vogtlandkreis besteht. Der Landrat setzt darauf, dass Müllers Arbeit im Vogtland dennoch reibungslos fortgesetzt werden kann: "Auch in der zweiten Reihe gibt es gute, verlässliche Fachleute, die die begonnenen Aufgaben und das laufende Geschäft in enger Zusammenarbeit mit der Verbandsversammlung erfüllen und umsetzen können." Wie die "Freie Presse" gestern berichtete, wird Müller Direktor eines größeren Bahnzweckverbandes in Rheinland-Pfalz. (us)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...