Neue Glocken für Zwotaer Kirche geweiht

Am Sonntag wurde im Rahmen der Körbe in Zwota das neue Geläut begrüßt.

Zwota.

Höhepunkt der Zwoticher Körbe war am Sonntag die Weihe der neuen Glocken, die im März bei Grassmayr in Innsbruck (Österreich) für die Zwotaer Kirche gegossen wurden. Die Glockenzier wurde von Simone Küffner aus Klingenthal gestaltet. Jedes Symbol hat eine besondere Bedeutung. Auf der großen, 325 Kilogramm schweren ist der Weg zur Bibel dargestellt. Auf der Rückseite der Psalm "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben". Die mittlere, 205 Kilogramm schwere Abendmahlglocke, ziert ein Kelch und die Rückseite ein Psalm "Ich bin der Weinstock. Ihr seid die Reben". Die kleine, 130 Kilogramm schwere Taufglocke, zeigt einen Wassertropfen und auf der Rückseite den Psalm "Bei dir ist die Quelle des Lebens". Geweiht wurden die Glocken von Pfarrer Jörg Birkenmaier. eso

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.