Neuinfektionen: Zahl im Oberland gering

Oelsnitz/Klingenthal.

Bei allen schlechten Nachrichten zum Thema Corona gibt es auch eine gute: Im oberen Vogtland werden derzeit nur wenige Neuinfektionen registriert. Neue Fälle gab es am Dienstag nur in Oelsnitz (4) und Bad Brambach (1). Die Dynamik, die noch im September rund um Markneukirchen herrschte, konnte offenbar gebrochen werden, wenngleich in der Musikstadt immer noch 47 aktive Fälle in der Statistik stehen. Mit Blick auf das gesamte Vogtland wurden am Dienstag 34 neue Fälle gemeldet, die meisten davon in Plauen (41/+7). Darüber hinaus waren auch wieder zwei Todesfälle zu beklagen, die im Zusammenhang mit dem Virus stehen. Die wichtige Zahl der Sieben-Tage-Inzidenz steht am Dienstag im Vogtland bei 71,6. Die Region gilt damit als Risikogebiet. Am Plauener Helios-Vogtlandklinikum ist eine weitere Coronaambulanz in Betrieb gegangen. (tb)

Kommunen im oberen Vogtland: Adorf (3/-), Bad Brambach (2/+1), Bad Elster (3/-), Jägerswald (5/+1), Klingenthal (10/-), Markneukirchen (47/-), Muldenhammer (5/-), Oelsnitz und Umland (19/+4), Schöneck/Mühlental (14/-)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.