Niederschläge lassen Pegel steigen

Klingenthal/Oelsnitz.

Der August verabschiedet sich ausgesprochen feucht. Den meisten Regen am Sonntag im oberen Vogtland gab es an der Talsperre Dröda mit knapp 66 Litern je Quadratmeter, die Talsperren Pirk und Muldenberg meldeten knapp 65 Liter. Dagegen meldeten die Wetterstationen in Erlbach und Klingenthal nur knapp 45 Liter. Der Niederschlag ließ die Pegel deutlich steigen. Meldete die Zwickauer Mulde in Morgenröthe-Rautenkranz am Sonntagmittag einen Wasserstand von 45 Zentimetern, so waren es am Montagfrüh als Höchststand 1,03 Meter. Die Weiße Elster in Adorf meldete als höchsten Pegel 83 Zentimeter, die Zwota in Klingenthal 56 Zentimeter. Eine Hochwassergefahr bestand im oberen Vogtland allerdings nicht. (tm)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.