Oberes Vogtland erlebt Ansturm von Skiläufern

Genug Schnee auf den Bergen, und am Sonntag sogar Sonne. Das lockte am Wochenende die Vogtländer in die Natur. Corona-Verstöße wurden nicht gemeldet.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 6
    0
    Gebirger
    11.01.2021

    Ich vermute, dass man sich beim Skilanglauf eher nicht mit Corona infizieren kann. Vielleicht wäre es schlauer, mehr Loipen zu spuren, um die Sportler besser zu verteilen und nicht zu konzentrieren. Langlauf ist im Infektionsgeschehen bestimmt wesentlich ungefährlicher als Arbeit oder Schule. Man kann Menschen nicht nur einsperren, man sollte ihnen auch ungefährliche Alternativen bieten. Das große Loipennetz im Erzgebirge und Vogtland bietet sicher genug Möglichkeiten dafür.

  • 6
    8
    FiliMultin
    11.01.2021

    Die Kontrollen sollten aber unbedingt, und nicht nur am Wochenende, fortgesetzt werden. Denn ohne Kontrollen ist die aktuelle Corona-Verordnung nur ein „Papiertiger“. Der Mensch lernt manchmal nur durch Schmerz. Nur wenn der Schmerz groß genug ist, gibt es auch eine Verhaltensänderung.

  • 17
    0
    Erstaunt
    11.01.2021

    Kleine Anmerkung:Das Kennzeichen allein ist kein Indiz für eine Missachtung der 15km-Regel.
    Man darf nämlich nach einem Umzug bei Ummeldung des KFZ durchaus das Kennzeichen behalten. (Hängt vom Landkreis ab) und zweitens, Leute mit die ihren Firmenwagen auch privat nutzen dürfen, haben auch nicht zwingend ein „heimisches“ Kennzeichen.
    Glück Auf!