Plauen bekommt einen Escape-Room

Plauen.

Die Lasertag-Arena an der Plauener Holbeinstraße ist in wenigen Monaten um eine Attraktion reicher. Wie Betreiber Konrad Brand auf Anfrage mitteilte, soll voraussichtlich im Frühjahr ein sogenannter Escape-Room eröffnet werden. Bei einem Escape-Spiel müssen die Teilnehmer unter Zeitdruck Rätsel lösen, um sich aus einem geschlossenen Raum zu befreien. Vor Kurzem war es in einem Escape Room in Polen zu einem Feuer gekommen, bei dem fünf jugendliche Mädchen starben. Der Staatsanwaltschaft zufolge hatten sie keine Chance, sich zu retten: Die Türklinke an der Innenseite des Raums war als Teil des Rätselspiels abmontiert und versteckt worden. Zudem hinderten die Flammen einen Mitarbeiter daran, die Tür von außen zu öffnen. Sicherheit ist für Konrad Brand in Plauen das A und O: "Die Spieler können bei mir jederzeit den Escape-Raum verlassen", erklärte er. Zudem habe die Bauaufsicht seine Brandschutz-Maßnahmen im Gebäude vor Ort geprüft und genehmigt. Neu ist laut Brand in der Lobby der Lasertag-Arena ein Aufenthaltsbereich für Kinder ab drei Jahren. Unter anderem gibt es ein Bällebad, einen Krabbeltunnel und eine Hüpfburg. (em/dpa)

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...