Polizei vermutet Serientäterin

Markneukirchen.

Eine unbekannte Frau hat am Mittwoch aus zwei Geschäften in Markneukirchen Bargeld entwendet. Wie die Polizei mitteilte, könnte nach ersten Erkenntnissen hinter diesen Diebstählen eine Frau stecken, die bereits verdächtigt wird, ebenfalls am Mittwoch zwei Raubstraftaten in Plauen und Muldenhammer begangen zu haben. In Markneukirchen betrat die Frau um 12 Uhr ein Reisebüro am Rathaus. Sie hielt einen Zettel in der Hand, auf dem ein spanischer Gruß stand sowie die Bitte um einen Euro. Den Zettel hielt die Unbekannte vor ein im Reisebüro befindliches Sparschwein mit rund 200 Euro Bargeld und entwendete dieses unbemerkt. Danach begab sich die Frau in ein Schreib- und Spielwarengeschäft am Unteren Markt und wollte einen Artikel für zehn Euro kaufen. Die Täterin übergab zum Bezahlen einen 200-Euro-Schein. Dabei verwickelte sie den Mitarbeiter in ein Gespräch und konnte den 200-Euro-Schein sowie das Wechselgeld in Höhe von 190 Euro entwenden. (em)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...