Regine Heinecke verstorben

Oelsnitz/Bobenneukirchen.

Regine Heinecke ist tot. Die Kinderbuchillustratorin ist am Donnerstagmorgen im Alter von 83 Jahren im Krankenhaus verstorben, wie der Oelsnitzer Oberbürgermeister Mario Horn (CDU) bestätigte. "Sie war eine streitbare, aber immer liebenswerte und ehrliche Frau, eine große Künstlerin", sagte Horn über Heinecke. "Sie hinterlässt ein großes Werk." Die Ausstellung auf Schloss Voigtsberg, die unter der Bezeichnung "Illusorium" ihr künstlerisches Lebenswerk würdigt, bezeichnete Horn als "Denkmal". (tb)

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...