"Schiller-Bote" räumt bei Wettbewerb ab

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Rodewisch/Dresden.

Sachsens beste Schüler-Zeitung in der Kategorie Grundschule wird in Rodewisch gemacht. Laut Mitteilung des Kultusministeriums am Sonntag hat der "Schiller-Bote" den ersten Preis bei der diesjährigen digitalen Preisverleihung des Sächsischen Jugendjournalistenpreises 2021 erhalten. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert. "Die jungen Journalistinnen und Journalisten sind mit ihren Themen am Puls der Zeit und tragen so zur Aufklärung und Wissensvermittlung bei Gleichaltrigen bei. Das stärkt unsere Demokratie", wird Kultusminister Christian Piwarz (CDU) anlässlich der Preisverleihung zitiert. Der mit 20.000 Euro unterstützte Schülerzeitungswettbewerb fand zum 17. Mal statt. Er wurde in sieben Kategorien ausgetragen, zudem gab es mehrere Einzelpreise. (suki)