Schülertreff in Adorf soll bald starten

Neues Angebot ist dreimal pro Woche vorgesehen

Adorf.

Der geplante Schülertreff in den leerstehenden Räumen des früheren Pils-Pub Maxx an der Hohen Straße in Adorf nimmt Formen an. "Da sind wir dran. Wir wollen mit Beginn des neuen Schuljahres relativ zügig etwas anbieten", sagte Bianca Jahn von der Netzwerkstelle Möglichmacherei in Adorf auf Anfrage. Nach ihren Worten ist zuletzt am Hygienekonzept für den Treff gearbeitet worden, der künftig dreimal pro Woche für Adorfer Schüler offen stehen soll. Die Idee für einen solchen Anlaufpunkt hatte im vergangenen Jahr die kommunale Wohnungsgesellschaft Adorf entwickelt. Bianca Jahn griff den Vorschlag auf und startete eine Umfrage an der Adorfer Zentralschule, ob der Treff überhaupt gewollt ist. Von 182 gefragten Schülern sagten fast drei Viertel, genau 134, Ja. Vor allem die Ideen für einen W-Lan-Zugang und eine Chill-Ecke stießen bei der Befragung auf Interesse. Der städtische Vermieter ist Eigentümer des früheren Lokals im Eckhaus zur Schulstraße. Der Ex-Pub wird bereits dienstags und donnerstags für Deutschunterricht von der Adorferin Liane Lamprecht genutzt. (hagr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.