Silberhochzeit als Klinikmanagerin

Inge Schramm steht seit 25 Jahren an der Spitze der Elsteraner Dekimed- Klinik. Ihr Weg auf den Chefsessel war dabei alles andere als gerade.

Bad Elster.

Besonderes Dienstjubiläum für Inge Schramm: Seit 25 Jahren leitet sie als Klinikdirektorin die Geschicke in der Elsteraner Klinik für integrative Medizin und Naturheilverfahren (Dekimed). Geprägt war dieses Vierteljahrhundert nicht nur von ruhigen, sondern auch recht stürmischen Zeiten. Vor allem mit ihrem Führungsstil und ihrer stets offenen und herzlichen Art ist sie bei den Mitarbeitern wie auch den Patienten sehr geschätzt.

Besonders bemerkenswert ist, dass Inge Schramm einst als Quereinsteigerin in die Gesundheitsbranche gerückt ist. "Eigentlich habe ich beruflich als Diplom-Ingenieur für Tierproduktion begonnen", blickt die Vogtländerin zurück. Ihre erste Station in Bad Elster war eine Beschäftigung im Forschungsinstitut für Hygiene und Mikrobiologie. Anschließend ergab sich für sie als persönliche Referentin des Badedirektors ein neues Aufgabenfeld in der Sächsischen Staatsbäder GmbH. "Bei dieser Tätigkeit rund um die medizinische Betreuung in den beiden Staatsbädern hatte ich viele organisatorische Aufgaben zu erfüllen", sagt Inge Schramm. Ihre Begabung, gut zu organisieren und gerne mit Menschen umzugehen, ist bis heute ein wesentlicher Baustein für ihren beruflichen Erfolg. Eine weitere Tätigkeit nahm Inge Schramm nach der Wende in der ersten niedergelassenen Arztpraxis Dr. Scheffel in Bad Elster auf, bevor sie in der ehemals von der Sanitas-Gruppe betriebenen Sachsenhof-Klinik als Leiterin der Rezeption und Öffentlichkeitsarbeit eine für sie besonders interessante Aufgabe erfüllte.


Dann begann das Kapitel Dekimed. "Ich hatte mich ursprünglich gar nicht beworben, man hat mich einfach gefragt, ob ich das Klinikmanagement übernehmen würde", erinnert sich Inge Schramm an die Zeit, als nach der wechselvollen Geschichte des Klinikgebäudes und einem umfangreichen Um- und Ausbau die Einrichtung am 19. November 1997 als erste und einzige Modellklinik in Deutschland mit einem einzigartigen, integrativen Behandlungskonzept eröffnete. "Nachdem ich 1996 die erste Anfrage zunächst ablehnte, habe ich nur kurze Zeit später auf eine zweite Anfrage vom damaligen Chefarzt Dr. Dobos zugesagt, die Leitung der Klinik zu übernehmen", berichtet sie. "Das war schon eine große Herausforderung. Wichtig war mir immer eine gute Organisation unter Einbeziehung aller Mitarbeiter, deren Anregungen und Erfahrungen wir auch nutzen können", sagt Inge Schramm, die sich freut, die Klinik noch weitere zwei Jahre zu leiten. Auch eine Feier ihres Dienstjubiläums ist noch geplant.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...