Spenden und Schwarmfinanzierung helfen Oelsnitzer Sportlern

Große Freude beim Oelsnitzer Sportförderverein und seinem Vorsitzenden Matthias Mocker (rechts): Der Verein, der die Sportler der Stadt seit Jahren mit Sammeln von Spendengeldern unterstützt, übergab Sportgeräte im Wert von 2500 Euro. Das Geld aus einer von der Sportstätten-Verantwortlichen Birgit Lehniger (Mitte) angeschobenen Aktion stammt aus Spenden einer Crowdfunding-Aktion der Sparkasse Vogtland sowie einem Zuschuss der Hartsteinwerke Vogtland, vertreten durch Geschäftsführer Aicke Holzbach (links). Zu den Sportgeräten gehören ein mobiles Großfeld-Fußballtor, das zur Schonung des Rasens in den Strafräumen des Elstertalstadions beitragen soll, fünf neue Matten für die größer gewordene Anzahl an Seniorenturnerinnen sowie fünf Medizinbälle für das Training der TSV-Handballer. (tgf)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.