Stadt-Galerie evakuiert

Einkaufszentrum binnen sechs Minuten geräumt

Plauen.

Eine Evakuierung des Einkaufszentrums Stadt-Galerie in der Plauener Innenstadt hat gestern Vormittag für Aufsehen im Stadtzentrum gesorgt. Kunden und Verkaufspersonal verließen den Einkaufstempel und sammelten sich - im und am Gleisdreieck auf dem Postplatz.

Der Räumungsalarm war 9.48 Uhr ausgelöst worden, teilte Centermanagerin Christina Frölich nach der Übung mit. Bereits sechs Minuten später hatten alle Personen die Stadt-Galerie verlassen. Alle Nebengänge, Toiletten und nicht einsehbare Bereiche wurden nochmals vom Centerpersonal überprüft, um sicherzustellen, dass auch niemand mehr im Gebäude ist.

Der Alarm war eine Probe. Frölich: "Die Räumungsübung verlief gut und vor allem zügig. Die Informationskette funktionierte reibungslos. Wir sind sehr zufrieden." Reibungslose Abläufe können im Ernstfall Leben retten, fügte sie hinzu und bedankte sich zugleich bei Kunden, die vorübergehend das Center nicht betreten durften, für das gezeigte Verständnis. 20 Minuten nach Alarmierung erklärte die Einsatzleitung das Center wieder für frei zugänglich, sodass Mieter und Kunden zurückkehren konnten. Das dreigeschossige Einkaufszentrum führt derartige Übungen einmal jährlich durch, begleitet durch die Feuerwehr und Brandschutzbeauftragte der Stadtverwaltung. (us)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...