Stadtkapelle Oelsnitz will Musikschülern Appetit machen

Die Zusammenarbeit der Nachbarn an der Lutherstraße in Oelsnitz wird ausgebaut. Profitieren sollen davon im Mai beide.

Oelsnitz.

Einfach eine CD in den Player schieben - so könnte die Musikschule Oelsnitz am 11. Mai ihr Fest feiern. Aber Ulrike Persing, Leiterin der Außenstelle des Vogtlandkonservatoriums Clara Wieck, hegt mit dem musikalischen Leiter der Stadtkapelle Oelsnitz, Henning Röder, ganz andere Pläne. So sehen sie aus: Musiker des Orchesters kommen zum Fest, es gibt Begegnung, Austausch. Die Hemmschwelle für Musikschüler, es später mal im Orchester zu versuchen, soll so sinken. Von der Musikschule geht es mit kleinem Zug zum Sprach- und Kommunikationszentrum, wo das Orchester eine Probe für ihr Frühlingskonzert am 12. Mai abhalten wird.

Nach den guten Erfahrungen der vergangenen Jahre - gemeinsame Veranstaltungen, Aktionstage - gibt es nun wieder eine neue Facette der Zusammenarbeit. "Wir wollen aktiv auch auf die Eltern der Musikschüler zugehen, zeigen, was bei uns machbar ist - vielleicht findet ja auch jemand von den Eltern zu uns Musikern", sagt Henning Röder. Das ist bisher die Ausnahme, während viele ehemalige Schüler der Musikschule in der Stadtkapelle spielen. Viele Angebote, Lehre, Studium, Arbeit auswärts und mannigfaltige Ablenkungen sprechen gegen die Regelmäßigkeit, die sich Ulrike Persing so sehr wünscht. Dabei fängt es bei den Kleinen gut an: Zu den etwa 300 Musikschülern in Oelsnitz gehören sechs Gruppen in den örtlichen Kindergärten, den Musikgarten besuchen 70, 80 Kinder. Dass Mitglieder der Stadtkapelle dann beim Schulfest oder Tag der Instrumente vorbei schauen, zum Ausprobieren locken, zeigen, dass Musizieren im Orchester Spaß bereiten kann, könnte genau der Anker sein, den sich Ulrike Persing und Henning Röder wünschen. "Überraschend gut" sei die Resonanz etwa zum Tag des offenen Orchesters vor zwei Jahren gewesen.

Sascha Aurich

Aurichs Woche:Der „Freie Presse“-Sonntagsnewsletter von Sascha Aurich

kostenlos bestellen

Für die Stadtkapelle startet die Konzertsaison am Wochenende mit einem Heimspiel. Am Sonntag, 11 Uhr werden die Musiker den Ostermarkt auf dem Oelsnitzer Marktplatz eröffnen. Im Auftrittskalender 2019 stehen unter anderem Gastspiele beim Wiesenfest in Rehau (7./8. Juli), bei "Traktoren und Tradition" in Süßebach (13./14. Juli), Auftritte beim Ruinenfest in Liebau (30. Juni) oder zum Bürgerfest am Tag der Deutschen Einheit in Rehau. Konzerte daheim sind ebenso wichtig - ob beim Maibaumaufstellen am 1. Mai auf dem Markt oder beim erwähnten Frühlingskonzert am 12. Mai, wo unter dem Titel "Kultour" Lieder von Abba, Disney-Klassiker oder Filmmusik zum Repertoire gehört.www.stadtkapelle-oelsnitz.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...